2015

Nachbereitung ist gleich Vorbereitung

Wie bei allen wiederkehrenden Veranstaltungen und Ereignissen gilt auch f├╝r unser Orgateam: Nach dem Kaufmannszug ist vor dem Kaufmannszug. Nach Eintreffen in Seligenstadt 2015 und dem Besuch der Stadt M├╝hlheim (1200 Jahrfeier) einen Tag sp├Ąter, musste das vorhandene Equipment gesichtet und verstaut werden. Alle Utensilien wurden auf Vollz├Ąhligkeit und Funktion gepr├╝ft und kleinere Reparaturen gleich durchgef├╝hrt. Schlie├člich wird ja alles zum Kaufmannszug 2019 wieder funktionst├╝chtig ben├Âtigt. Fuhrwerke mussten eingelagert und eventuell anstehende gr├Â├čere Reparaturen oder Verbesserungen geplant werden. 

 

2016 - 2017

Die Zeit zwischen den Kaufmannsz├╝gen ist keine unt├Ątige Zeitphase. Nach eventuell brauchbarem Equipment wird Ausschau gehalten. Der ein oder andere Leiterwagen oder aber auch Fragmente und R├Ąder, die uns angeboten wurden, m├╝ssen geholt werden. Kontakte zu allerlei Bekannten und G├Ânnern werden gepflegt und auch neue gekn├╝pft. ├ťber Pfingsten 2018 besuchten wir unseren Freund Hans Spindler in Kronach. Dort findet alle 2 Jahre die "Crana Historica" statt. Ein gro├čes historisches Spektakel auf der Festung Rosenberg. Als Erg├Ąnzung seines Lagers waren wir mit ca. 30 Personen mit von der Partie. Ein Besuch dieser Veranstaltung lohnt sich wirklich. Der, der es noch nicht gesehen hat, verpasst etwas. Das Wochenende 26. und 27.05.2018 war wieder der Zunft- und Handwerkermarkt vom Verein Klatschmohn aus Seligenstadt belegt. Der Arbeitskreis Kaufmannszug hatte, wie jedes Mal, einen Stand aufgebaut, um ├╝ber die Aktivit├Ąten zu informieren. Altes Handwerk und die Geleitsl├Âffel werden gezeigt, Fragen ├╝ber den L├Âffeltrunk beantwortet. Hier gilt selbiges wie f├╝r die Veranstaltung in Kronach. Kurzum, es gibt immer etwas zu machen, was wir aber gerne tun. 



2018

Der Arbeitskreis Kaufmannszug l├Ądt zum ersten Treffen f├╝r den 18.03.2018 in die Heimatbundhalle ein. Die Bekanntmachung der Veranstaltung erfolgte ├╝ber Presse, Internet und Emails. Das Projekt Kaufmannszug 2019 wurde vorgestellt und die Bewerbungsb├Âgen verteilt. Der Stichtag f├╝r den R├╝cklauf aller Bewerbungsb├Âgen war der 1. Mai 2018. Bis Sp├Ątsommer 2018 wurden die Bewerbungen gesichtet und zum n├Ąchsten Treffen eingeladen. Leider konnten nicht alle Bewerbungen ber├╝cksichtigt werden. Die Gr├Â├če des Zuges kann nicht ins Unermessliche wachsen. Die gesamte erforderliche Logistik beschr├Ąnkt es eben auf ein vern├╝nftig machbares Ma├č. Bei diesem zweiten Treffen am 16.09.2018 wurden die Anmeldeb├Âgen verteilt. Jetzt stand die Zusammensetzung des Kaufmannszuges und auch die Anzahl der Teilnehmer fest. Joachim R├╝hl hat die neue Kaufmannszugmedaille 2019 entworfen. Es wird eine Kollektion von verschiedenen Lederutensilien (Kirsten R├╝ger) geben. Der Vertrieb erfolgt ├╝ber: Brands Business, Freihofplatz 1, 63500 Seligenstadt. 

 

2019

3. Teilnehmertreffen

Am 17.03.2019 um 14.30 Uhr Heimatbundhalle, fand das vorletzte Treffen der Zugteilnehmer (in Gewandung), vor Start in Augsburg statt. Informationen zum Stand der Veranstaltung und Austausch der Teilnehmer untereinander standen im Mittelpunkt.

 

Schriftkram, Genehmigungen und Organisation

Alle St├Ądte und Gemeinden sind informiert. Die Vortour zu den Verwaltungen der ersten H├Ąlfte der Strecke geplant und abgestimmt. Bei der Regierung von Schwaben ist die entsprechende Genehmigung zur Durchf├╝hrung beantragt. Die ├ťbernachtungen sind auch schon fast alle in trockenen T├╝chern.
Es geht in gro├čen Schritten voran. Die zwei Vortouren sind erfolgt. Wir sind durchweg auf positive Resonanz gesto├čen und k├Ânnen uns, wie immer, auf die gute Unterst├╝tzung der Verwaltungen verlassen. Aber nicht nur die Verwaltungen, auch private Personen und Vereine sind uns gut gesonnen. Wir m├Âchten das nicht als Selbstverst├Ąndlichkeit ansehen, jeder hat ja in der heutigen Zeit genug um die Ohren. Es g├Ąbe genug Gr├╝nde f├╝r Absagen oder Gleichg├╝ltigkeit. Das ist aber nirgendwo der Fall. Hiermit sagen wir allen Beteiligten jetzt schon einmal herzlichen Dank f├╝r die Unterst├╝tzung. So heute ist der 30.04., jetzt dauert es noch vier Wochen und das Spektakel beginnt. Vieles ist gekl├Ąrt, zusammengetragen und vorbereitet. Trotzdem gibt es immer wieder neue `Themen` die es zu meistern gilt. Es ist zwar immer alle vier Jahre ├Ąhnlich, aber nicht identisch. Unser Orgateam schafft das, schliesslich hat es ja schon eine gewisse Routine. Vor 16 Jahren beim ersten Kaufmannszug gingen wir, im Gegensatz zu heute, schon ziemlich blau├Ąugig an die Sache heran. Den Anklang den diese Unternehmung fand, damit hatte keiner gerechnet. Im Prinzip k├Ânnte man den Vergleich bringen: damals - Fahrrad fahren , heute - Ferrari 500 PS beherrschen. Nichts desto trotz, wir freuen uns alle schon auf Tag eins, wenn es los geht.
 


 Wagenbau

Mit dem Aufbau von 2 neuen Wagen wurde begonnen. Der Rest der vorhandenen Fuhrwerke muss ├╝berpr├╝ft, zum Teil repariert und auch umgebaut werden. Das bestellte Segeltuch f├╝r die neuen Planen ist ausgeliefert, so das unsere Frauen mit dem N├Ąhen der Planen beginnen k├Ânnen. 1 neu aufgebauter Wagen ist fertig, ein zweiter noch in der Werkstatt, 4 vorhandene Planwagen modifizeirt. Bei zweien ist die Bremsmechanik in der Mache. Es geht mit gro├čen Schritten voran. Die Abende sind lang und die Knochen sind mittlerweile auch an manchen Tagen etwas m├╝de. Wenn aber eine fertige Arbeit da steht, dann ├╝bt das schon eine gewisse Zufriedenheit aus. Ein bisschen Stolz sind wir dann schon.

Der Technische Support bei der Arbeit


 

 

 

 

 

print