Der Kaufmannszug 2015
Augsburg-Seligenstadt        

Nach den Jahren 2003 in Nürnberg, 2007 in Augsburg  und 2011 gar von Augsburg und Nürnberg startete der  Kaufmannszug wieder wie im Jahr 2007 in Augsburg. Der Arbeitskreis Kaufmannszug im Heimatbund ist eine Gruppierung von historisch begeisterten Bürgern aus Seligenstadt.

 

Seligenstadt/Hessen befindet sich ca. 25 km von Frankfurt entfernt und war zur Zeit der Kaufmannszüge, die zu den Frankfurter Messen zogen, letzte Übernachtungsstation vor Ankunft an Ihrem Ziel. In Erinnerung an die Züge der Kaufleute, wird in Seligenstadt alle 4 Jahre das sogenannte Geleitsfest gefeiert.

Ausrichter des Geleitsfestes ist der Heimatbund Seligenstadt e.V. (Dachverband der Seligenstädter Vereine). Im Rahmen der Feierlichkeiten des Geleitsfestes hat sich der Kaufmannszug seit 2003 als fester Bestandteil etabliert. Im Jahr 2015 werden 19 weitgehend historische Fuhrwerke und im Kern annähernd 150 Personen wieder die ca. 340 km lange Reise antreten. Mit von der Partie sind auch einige Reiter, die das Gesamtbild abrunden. Die Großzahl der teilnehmenden Personen war auch schon mit den 3 vorherigen Kaufmannszügen auf Reisen. Die Vorfreude auf das Wiedersehen mit den guten Freunden der einzelnen Etappenziele ist bei allen Beteiligten groß. In unserem schnelllebigen, hektischen Alltag ist es ein schönes Privileg die Entschleunigung der Zeit und die Reduktion auf das Wesentliche erleben zu dürfen.

 


Die Motive der Gedenkmedaille verweisen auf den Kaufmannszug 2015 und 1200 Jahre Einhardstadt Seligenstadt.

 

print
Versteckter Besucherzähler